Home / Android Nachrichten / Sony Xperia 1 Kameratest: Mehr ist besser

Sony Xperia 1 Kameratest: Mehr ist besser

Mit dem Sony Xperia 1 will der japanische Hersteller endlich der Welt zeigen, was er für Fotos und Videos wirklich auf Lager hat. Wir wurden von Sony zu einer Fotosafari nach Venedig eingeladen, und jetzt können wir Ihnen die Ergebnisse unserer ersten Kameraüberprüfung des Sony Xperia 1 zeigen.

Springe zum Abschnitt:

Sony Xperia 1-Kameraspezifikationen [19659004] Mit dem Xperia 1 wagt sich Sony erstmals in den Bereich der Dreifachkameras. Die Japaner verwenden jedoch keinen eigenen 48-MP-Sensor, sondern einen Sensor mit einer maximalen Auflösung von 12 MP für jeden der drei Sensoren.

 AndroidPIT Sony Xperia 1-Kamera-Setup 2CV
Dreifachkameras sind Neuland für Sony. / © AndroidPIT
 

Für die Brennweite stehen – zumindest im Automatikmodus – Ultraweitwinkel, Normal- und Doppelzoom zur Auswahl: Das Ultraweitwinkelobjektiv kann nicht im manuellen Modus verwendet werden. Schade. Die Kamera-App von Sony bietet keine Möglichkeit, RAW-Fotos zu speichern. Wenn Sie es brauchen, müssen Sie Open Camera oder eine andere Kamera-App installieren.

Technische Daten der Kameras im Sony Xperia 1:

  • Ultra-Weitwinkel: 12 Megapixel, 16 mm Brennweite, f /2,4 Blende, 1 / 3,4-Zoll-Sensor, fester Fokus
  • Normale Brennweite: 12 Megapixel, 26 mm Brennweite, Blende f / 1,6, Sensor 1 / 2,6 Zoll, OIS, EIS, Autofokus
  • Tele: 12 Megapixel, 52 mm Brennweite, Blende f / 2,4, Sensor 1 / 3,4 Zoll, OIS, EIS, Autofokus
  • Frontkamera: 8 Megapixel, Blende f / 2,0, Sensor 1/4 Zoll, Display-Blitz, SteadyShot, HDR

Xperia 1 Kameratest: Sony leuchtet bei Tageslicht

Unter guten Lichtbedingungen liefert das Sony Xperia 1 sehr gute Fotos. Der Detailreichtum, die Belichtung, die Bilddynamik und die Schärfe sind absolut beeindruckend. Das Smartphone produziert fast keine unscharfen oder auf andere Weise unbrauchbaren Fotos. Das Bildrauschen macht sich jedoch etwas schneller bemerkbar als bei einigen der besten Smartphone-Kameras. Während der doppelte Zoom nur bedingt von Nutzen ist – die Vergrößerung im Vergleich zum normalen Objektiv ist einfach nicht so stark -, kann das Ultraweitwinkelobjektiv wirklich zu seinen Gunsten Punkte sammeln.

 DSC 0180
Das Xperia 1 macht großartige Bilder bei gutem Licht / © AndroidPIT
 

Dies liegt auch an einer Option in den Einstellungen der Kamera-App. Hier kann der Benutzer entscheiden, ob das Xperia 1 die üblichen perspektivischen Verzerrungen direkt aus den Weitwinkelaufnahmen berechnen soll. Dann wird das Bild an den Rändern minimal beschnitten und sieht dann weniger aus wie ein Fischaugenobjektiv. Derzeit bietet kein anderer Hersteller diese Option an.

 DSC 0241
Ultraweitwinkel ohne … / © AndroidPIT
 
 DSC 0242
… und mit perspektivischer Korrektur. / © AndroidPIT
 

Apropos Kamera-Apps: Während viele dieser Apps mit verschiedenen Aufnahmemodi und -optionen überladen sind, ist die Kamera-App von Sony erfrischend einfach und auf das Wesentliche reduziert. Es gibt weder einen Nachtmodus noch einen Modus zum Aufnehmen von Porträts. Die Hintergrundunschärfe kann mit einem Fingertipp ein- und ausgeschaltet und ihre Stärke geändert werden. Der Bokeh-Effekt funktioniert normalerweise gut, aber wie bei allen anderen Smartphones kommt es hin und wieder zu Fehlern. Die Kamera reagiert extrem schnell und ist dank zweistufigem Auslöser in allen Situationen sofort einsatzbereit.

 DSC 0481
Schöne Farben auch bei schlechtem Wetter / © AndroidPIT
 

Obwohl die Frontkamera nur 8 MP hat, liefert sie auch gute Fotos, die mit ordentlichen Details und guter Schärfe punkten. Im manuellen Modus können jedoch nur Weißabgleich und Belichtung angepasst werden.

 DSC 0186
Das Xperia 1 macht wunderschöne Selfies. / © AndroidPIT
 

Kameratest des Xperia 1: Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen mit viel Flair

Wenn weniger Licht vorhanden ist, werden die Fotos des Sony Xperia 1 im Detail schwächer. Die Bildschärfe leidet unter einem erhöhten Bildrauschen, das relativ schnell wahrgenommen werden kann, ohne dass zu viel in das Bild hineingezoomt wird. Lowlight-Spezialisten wie das Huawei P30 Pro oder das Google Pixel 3 liefern hier technisch sauberere Fotos.

 DSC 0360
Das Sony Xperia 1 fängt die Stimmung gut ein. / © AndroidPIT
 

Trotzdem sind die Fotos des Sony Xperia 1 im Kameratest ansonsten auch bei schlechten Lichtverhältnissen, nämlich in Sachen Stimmung, recht gut. Während Huawei beispielsweise Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen viel zu stark aufhellt und Samsung die Fotos häufig mit einem Gelbstich versieht, stellt das Sony Xperia 1 die Realität viel natürlicher dar und liefert so Bilder, die dem, was das Auge sieht, ziemlich nahe kommen. Es sind jedoch die Schwächen in den Details zu überwinden.

 DSC 0366
Eigentlich sah es so aus. / © AndroidPIT
 

Bei schlechten Lichtverhältnissen entscheidet das Xperia 1 automatisch, ob das Teleobjektiv mit der kleineren Blende oder nur das normale Objektiv mit der Blende 1: 1,6 verwendet werden soll. Die größere Blende, durch die mehr Licht auf den Sensor fällt, verbessert die Bildqualität, verschlechtert jedoch den Zoom, da nur digital gearbeitet wird. Der Benutzer wird nicht informiert und sieht keinen Unterschied in der Kamera-App. Sony sollte noch daran arbeiten.

Die Videofunktionen des Sony Xperia 1

Das Sony Xperia 1 kann Videos in HD, Full HD mit 30 oder 60 fps oder in 4K mit 30 fps aufnehmen. Auch hier gelingt es dem Smartphone, Lichtsituation und Farben auf natürliche Weise wiederzugeben. Die Kombination aus optischer und elektronischer Bildstabilisierung sorgt für eine ruhige Hand und das Xperia 1 eignet sich auch hervorragend zum Filmen beim Laufen. Zeitlupenbilder können entweder mit 120 oder 960 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, während die höhere Bildrate nur in HD funktioniert.

Außerdem hat Sony dem Xperia 1 einen speziellen Modus für alle Filmliebhaber gegeben. Die App heißt Cinema Pro und bietet Funktionen, die für den normalen Gebrauch nicht unbedingt erforderlich sind, mit denen aber ambitionierte Videofans noch mehr aus der Xperia 1-Kamera herausholen können. Wir werden diesen speziellen Funktionen einen weiteren Artikel widmen.

Hier ist das Fazit

Der Wechsel zu einer Dreifachkamera hat sich für Sony definitiv gelohnt: Mehr ist in diesem Fall wirklich besser. Die Kamera liefert in fast allen Situationen gute bis sehr gute Bilder. Das Xperia 1 hat in unserem Kameratest die leichten Detailschwächen von Low-Light-Fotos mit einem besonders naturgetreuen Look ausgeglichen. Es ist nur eine Schande, dass Sony keinen eigenen 48-MP-Sensor verwendet und daher die Möglichkeiten des Pixel-Binning nicht nutzen kann – besonders bei schlechten Lichtverhältnissen hätte dies geholfen. Auch für Hobbyfilmer hat das Sony-Smartphone einiges zu bieten.

Wenn Sie mehr sehen möchten, schauen Sie sich die Bilder in voller Auflösung an:

.

About AndroidWeltEditor

Check Also

From the Editor’s Desk: The Google Pixel 5a, explained

Source: Hayato Huseman / Android Central The Google Pixel 5a is coming, and people have …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *